Mit Laptops als Video Editor arbeiten

0
65
mit-laptops-als-video-editor-arbeiten

Wie wäre das wohl, wenn man ein bekannter Video Editor ist?

Im eigenen Freundeskreis sogar lassen sich bestimmt Leute finden, die sich dasselbe fragen. Wenn man sich mit allem befasst, was der Bearbeitung von Videos dient. Wenn man dafür verantwortlich ist, coole Schnitte und Filme aus Ausschnitten zu machen, kann man bestimmt stolz auf sich sein.

Die Wahl des richtigen Laptops wurde getroffen

In diesem Fall spricht man von der Marke Huawei, die das matebook d 14 2020 auf den Markt gebracht hat. Das Modell dieses Laptops ist verbreitet in den Kreisen der Computerfachleute. Dieser Laptop ist auch gut dafür geeignet, der Arbeit als Video Editor nachzugehen.

Wie wird man Video Editor? Braucht man dafür eine Ausbildung?

Nein, nicht unbedingt. Natürlich ist es immer besser, durch eine Fachperson das Wissen aufzunehmen und mit Unterrichtseinheiten einem Lehrplan nachzugehen. Trotz dessen haben sich viele berühmte Video Editing Leute einen großen Namen gemacht und haben keine Ausbildung in diesem Bereich gemacht.

Wissenswertes über das Video Editing verbirgt sich im Inneren des Laptops

Denn Tutorials sind frei zugänglich und sind nicht mit Kosten verbunden. Ist man also eher der Lerntyp, der sich selbst alles beibringt, kann aus der Karriere als Video Editor mit Hilfe eines Laptops was werden. Man kann als Freiberufler entweder auf eigene Kappe arbeiten, oder aber für coole Marken produzieren und eine Anstellung anstreben.

Video Editor nicht bekannt, aber Cutter

Es ist nicht schlimm, wenn einem der Begriff “Video Cutter” nicht direkt etwas sagt. Als Cutter erlangte man vorher schnelleres Wissen darüber. Cutter ist die Nominalisierung vom englischen Wort “cut”, welches ein Verb ist. Dies bedeutet auf Deutsch “Schneiden”. Daher stammt der ursprüngliche Begriff Cutter.

Als Cutter verschiedene Cuts vornehmen

Man kann auch als Allrounder agieren, wenn man genügend Wissen und Erfahrung mitbringt. Hat man mit seinem Laptop viel an der Wissenschaft hinter dem Schneiden ergründet, kann man das im erlernten Beruf später flexibel einsetzen. Man muss also nicht nur kleine Videos schneiden. Man kann sich bei großen Filmproduktionsfirmen probieren.

Wenn man seinen Freunden dann erzählt, was man so geschnitten hat, glauben sie es nicht

Wie wäre das denn, dass man seinen Freunden später sagt, dass man nur mit einem Laptop geschafft hat, ein Cutter zu werden. Wenn man dann noch beim neuen “Fluch der Karibik” Teil als Video Editor mit agieren darf, versetzt man seine Freunde wohl beim Erzählen in Ohnmacht.

Video Editoren werden immer mehr benötigt

Immer öfter bekommt man mit, dass Video Editoren gesucht werden. Das liegt daran, dass die Menschen immer mehr Videos auf ihren Laptops und Smartphones konsumieren. Irgendwann kommen die Menschen alleine nicht mehr hinterher und müssen dann Video Editoren einstellen, die weiterhin fließend Videos liefern, die maßgeschnitten sind.

Zusammenfassend ist es aber auch nicht schlimm, sich zu bilden

Es ist auch nicht verkehrt, sich durch eine Ausbildung, ein Studium oder einer Umschulung etwas auf Papier zu besorgen, was man vorlegen kann. Natürlich kann ein voller Profi mit seinen Künsten begeistern. Er ist der Beweis dafür, dass man ohne eine Ausbildung ebenfalls ein guter Video Editor werden kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein